Tatort-Futter: Harissa-Blätter mit Feta und Joghurt-Dip!



Heute abend ist Tatort-Zeit! Ja, wie (fast) jeden Sonntag, ich weiß ;) Aber heute ist wieder ein Dortmund-Tatort angesagt und ich hege als Ex-Dortmunderin und jetzt Dortmund-Nachbarin eine besondere Leidenschaft für diesen Tatort! Nicht nur wegen der schönen Dortmund-Bilder, sondern besonders auch wegen des tollen Fabers, den ich einfach wunderbar finde. Obwohl, bei den Vorlieben für Tatort-Komissare kann man sich ja auch in die Haare kriegen. Das Fass mache ich jetzt mal nicht auf. 

Ich zeige Euch eher, was ich heute zum Tatort gemacht habe. In einer älteren Lecker-Bakery-Ausgabe waren mal so dünne Filoteig-Blätter mit Kräutern, die Idee fand ich toll. Filoteigblätter mit Kräutern werden mit Öl zusammengehalten und als kleine Karten gebacken. Ich habe die Idee mit Harissa und Feta stark abgewandelt und dazu einen köstlichen Joghurt-Dip gemacht. In den Dip kam die neue Gewürz-Blüten-Mischung "Die Erfrischende"* mit Bärlauch und Minze, die ich von Sonnentor geschickt bekommen habe. Ich bin ja eigentlich kein Fan von Gewürzmischungen, aber bei denen von Sonnentor mache ich eine Ausnahme, denn die benutze ich schon lange und sehr gerne. Die Zutaten sind aus kbA und das Aroma ist wunderbar, bei getrockneten Kräutern ist das ja nicht immer so. Hier waren noch getrocknete Kornblumen drin, die machen das Ganze noch hübscher. In den Dip kam noch Zitrone und Olivenöl, eine köstliche Kombi und zu den Harissa-Filo-Blättern mit Feta passte der perfekt. Eine tolle Knabberei, schnell fertig und fettarm im Vergleich zu Chips & Co., ich werd verrückt!

Und ihr? Tatort heute abend? Liv und Ann-Katrin sind ja im Super-Bowl-Modus und haben auch schöne Rezepte dafür vorbereitet. Zum Tatort schmecken die aber auch. Schaut doch mal vorbei!



Harissa-Filo-Blätter mit Feta und Joghurt-Dip (für ca. 4 Personen)

Für die Harissa-Blätter:
1P. Filoteig
Olivenöl
Harissa Menge nach Geschmack
250 g Feta, fein gerieben oder gekrümelt

Für den Dipp:
250 g Jogurt
2 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
Salz
Pfeffer
2 EL  Gewürzmischung "Die Erfrischende" von Sonnentor (alternativ kann man auch nur Minze nehmen)

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.  Auf ein großes Holzbrett legt man nun ein Filoteigblatt (Vorsicht, so einzeln reißen sie ja sehr schnell) und gibt ein bisschen Olivenöl und ca. 1 TL Harissa darauf (die Menge kann man natürlich auch noch erhöhen, wie scharf man es eben haben will) und verstreicht alles mit einem breiten Pinsel. Dann wird etwas Feta auf dem Teigblatt verteilt und ein zweites oben drauf gelegt. Gut festdrücken und dann in ca. 7*7 cm große Quadrate schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ein paar Minuten im Ofen backen, bis die Blätter schön braun und knusprig sind. 
Für den Dip alle Zutaten mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den knusprigen Blättern servieren. Dazu passen auch gut Tomatenwürfel, Oliven oder milde Pepperoni.



Viele liebe Grüße, Christina


*Die verwendete Gewürzmischung wurde mir freundlicherweise von Sonnentor unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Auf meine Bewertung hatte dies keinen Einfluss.

Kommentare

  1. Hihi, ja, der Superbowl-Modus, da hast du Recht. Aber wer weiß, dank Zeitverschiebung kann man ja auch beides gucken ;) ! Deine Harissa-Blätter sehen wirklich köstlich aus ! Die Gewürzmischung hört sich auch sehr interessant an - danke für´s Vorstellen! <3 Liebe Grüße und einen schönen Tatort-Abend wünsche ich dir!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche Knabbergerichte für den TV Abend, auch wenn ich im Moment kaum zum Fernseh gucken komme. Am liebsten würde ich sofort vorbei kommen und schlemmen :-) LECKER! Die Gewürze von Sonnentor verwende ich auch, finde die Auswahl und Kreationen einfach toll.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Für Joghurt bin ich immer zu haben, egal in welcher Form :D

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht echt absolut köstlich aus! Merke ich mir :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Klingt mega lecker und ich finde den faber toll!

    AntwortenLöschen
  6. Oha, diese Harissa-Blätter sind ja eine richtig tolle Idee! Muss ich unbedingt ausprobieren!

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts