Ein Menü aus dem Backofen: Die Metro Backherausforderung 2013



Heidewitzka, dass hinter dem Wort Backherausforderung eine Herausforderung stehen würde, war mir ja klar, aber mit der Metro-Backherausforderung 2013 habe ich mich dann doch auf ganz dünnes Eis begeben. Die Regeln sind einfach: Vorgegebene Zutaten werden verbacken, man darf was zufügen, aber nix weglassen. Okayyy... ich bin ganz neugierig und hochmotiviert zu Metro nach Dortmund gedüst. Als ich dort meine Zutaten entgegennahm, fiel mir meine Kinnlade dann doch sehr weit nach unten. Im Paket waren folgende Zutaten:
Olivenöl, Weizenvollkornmehl, Cranberries, Brauner Zucker, Frischkäse, Mangopürree, Marzipan, Schokoladen-Espresso-Creme, Salzstangen, Käse, Violetter Senf, Gesalzene Butter.

Vom ersten Schreck erholt machte ich mich auf den Heimweg und ersann mir im Kopf einen ersten Menüentwurf, der mich wieder optimistisch stimmte. Zuhause fiel mein Blick auf das Marzipan, das hatte ich in meinen Überlegungen völlig vergessen (!) und schon ging alles wieder von vorne los. Ein ganzer langer Abend Grübelei, Rezeptrecherche im Netz und diversen Kochbüchern brachte dann die Lösung(en).



Herausgekommen ist ein kleines Menü und ich hoffe, es gefällt Euch! Alle Zutaten irgendwie zu verbacken wäre ja nicht so schwer gewesen, sie sollten nur in meiner Vorstellung auch zusammengehören. Und voila hier ist mein gebackenes kleines Menü!

Als Vorspeise gab es kleine Crostini aus selbsgebackenem Brot (hier habe ich das Mehl und das Öl verwendet) mit Käse und einer Creme aus dem Senf und den Cranberries. Dazu ein kleiner Feldsalat.



Als Hauptgang gab es gebackene Hähnchenschenkel in einer Mangosauce mit grünen Bohnen. Aus Butter, den Salzstangen, Zitrone und Chili habe ich eine farceähnliche Masse gemacht, die ich unter die Haut geschoben habe. Das Mangopürree eignete sich hervorrragend als Grundlage für die Sauce! Beim Backen brutzelte die Füllung dann unter der Haut und die Aromen verteilten sich super im Fleisch.  Dazu gab es das frisch gebackene Brot.





Als Dessert gab es einen kleinen Brownie-Cheesecake mit Marzipanstreuseln. Hier habe ich den Zucker, das Marzipan, die Schokocreme und den Frischkäse verarbeitet. 




Crostini mit Cranberry-Senf-Creme und Weichkäse

Für das Brot:
500 g Vollkornmehl
2 TL Salz
6 EL Olivenöl
300 ml lauwarmes Wasser
1 EL Honig
1 Würfel Hefe

Für die Crostini:
3 EL Cranberries
2 TL Violetter Senf
1 kleiner Weichkäse
1 EL gesalzene Butter

Die Hefe mit Salz, Zucker und Öl in eine Rührschüssel geben und dann in dem Wasser auflösen. Dann das Mehl löffelweise hinzugeben und kneten, bis der Teig glatt ist und sich vom Schüsselrand löst. Ca. 45 Minuten gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Dann wird der Teig vorsichtig aus der Schüssel gelöst, in zwei Teigstücke geschnitten. Diese werden ganz vorsichtig lang gezogen und ein, zweimal gedreht und auf ein Backblech gelegt (mit Backpapier ausgelegt). Nochmal 20 Minuten gehen lassen und dann im auf 250 Grad vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten backen.
Für die Crostini werden die benötigten Scheiben abgeschnitten. Dann werden die Cranberries klein gehackt ud mit dem Senf verrührt, ziehen lassen. Der Ofen wird auf 200 Grad vorgeheizt und die Brotscheiben erst mit etwas Butter und dann mit der Senfcreme bestrichen. Der in dünne Scheiben geschnittene Käse wird oben drauf gelegt und alles wird im Ofen kross überbacken. Dazu passt prima ein kleiner Feldsalat!


Gebackene Zitronen-Hähnchenschenkel mit Mangosauce und grünen Bohnen

4 Hähnchenschenkel
1 Bio-Zitrone
100 g gesalzene Butter
20 Salzstangen
Chili (ich habe die Scharfmacher-Mischung von Sonnentor genommen)
Salz, Pfeffer, Chili
3 TL Honig
1 kleine Zwiebel
1 kleine Mango oder 150 g Mangopürree
Olivenöl
200 g grüne Bohnen

Die Salzstangen in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz kleinbröseln. Die Zitrone heiß abspülen und mit die Schale mit einem Sparschäler ganz dünn abschälen. Die Schalen werden mit einem Messer fein gehackt und mit der Butter, Chili, Salz, Pfeffer und den Salzstangenbröseln vermischen. Bei den Hähnchenschenkeln fährt man mit der Hand seitlich unter die Haut und verteilt je eine Portion der Butter-Mischung unter der Haut. Die kann auch von außen durch Drücken gut verteilt werden. Füllungsreste werden außen auf die Haut gerieben. Das Fleisch in eine feuerfeste Form legen und in den (auf 200 Grad vorgeheizten) Backofen geben, für ca. eine halbe Stunde. In der Zwischenzeit die Zwiebel klein würfeln, in 2 EL Olivenöl anschwitzen, salzen und pfeffern und auf kleiner Flamme weich und süß dünsten. Dann mit dem Honig karamellisieren und mit dem Saft der Zitrone ablöschen, Chili dazu und abschmecken mit Salz und Pfeffer (und ggf. noch Honig oder Zitronensaft).  Bohnen knackig dünsten (nur in Wasser mit etwas Salz und Pfeffer). War das Fleisch eine halbe Stunde im Ofen, wird es rausgenommen und das ausgetretene Fett wird abgeschöpft. Dann mit der Sauce glasieren und die restliche Sauce und die Bohnen dazugeben, ggf. noch etwas Wasser mit dazugeben. Dann wieder in den Ofen und backen, bis das Fleisch gar ist. Dazu passt das Brot von den Crostini perfekt!


Kleiner Brownie-Cheesecake mit Marzipanstreuseln



Für den Brownieteig:
60 g Butter
30 g Dunkle Schokocreme (in der Metro-Creme waren Espresso-Stückchen, etwas herb und sehr lecker)
1 TL Vanillezucker
80 g Brauner Zucker
1 Ei
60 g Mehl
15 g Kakao
1 Pr. Salz
Für die Cheesecake-Schicht:
225 g Frischkäse
60 g Brauner Zucker
1 Ei
1TL Speisestärke
1 TL Vanillezucker
Für die Marzipanstreusel:
50 g Marzipan
50 g Butter
35 g Brauner Zucker
80 g Mehl

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Butter und Schokoladecreme in einem Topf bei sanfter Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Eier gründlich mit dem Zucker und dem Vanillezucker verschlagen, bis die Masse weiß wird. Mehl, Kakaopulver und Salz mischen. Die Schokoladen-Butter vorsichtig in die Eier-Zucker-Mischung rühren, dann das Mehl nur so lange einarbeiten, bis sich ein glatter Teig ergibt. Teig in eine kleine Springform (ca. 20 cm) geben und ca. 15 Minuten vorbacken.
In der Zwischenzeit Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, Eier, und Speisestärke glatt rühren, mehr nicht.
Dann das Marzipan raspeln und mit den anderen Streuselzutaten zu Streuseln verkneten.
Nach der Vorbackzeit die Frischkäsemasse auf die Brownieschicht gießen, mit den Streuseln bestreuen und weitere 25-30 Minuten backen, bis die Käsefüllung fest, aber nicht braun ist und die Streusel goldbraun gebacken sind.  

An dieser Stelle noch einen Dank an die Metro-AG, die mir die tollen Zutaten zur Verfügung gestellt hat.


Viele liebe Grüße, Christina


Kommentare

  1. Christina, ich würde mal sagen "Herausforderung absolut top gemeistert"!!
    Sieht lecker aus!

    Lg. Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow! Die Herausforderung hast du wirklich grandios gemeistert! Am meisten hat es mir dein Brownie Käsekuchen angetan - LEEECKER!!! <3 Liebe Grüße und rutsch morgen gut ins neue Jahr!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christina, den Brownie Käsekuchen würde ich auch sofort vertilgen.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, das hört sich gut an. Klasse gemeistert :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Das hört sich super an und macht so einen Appetit :-)
    Beste Grüße und ein schönes neues Jahr von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christina,

    das sieht soooo lecker aus! Und zwar alles! Ich würde sagen: Herausforderung prima gemeistert!

    Vielen vielen Dank fürs Mitmachen!

    Liebe Grüße
    Anna

    Anna Friedhoff
    METRO Cash & Carry Deutschland

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christina,
    Es sieht alles so super lecker aus. Die Woche werd ich mal 1,2 oder auch 3 Rezepte ausprobieren.
    Ganz liebe grüße Sandra.P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe,
      freue mich, dass es dir gefällt. Hoffe, es geht euch gut!

      Ganz liebe Grüße, Christina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts