Hallo Wochenende! Es gibt Hefekuchen mit Mandeln





"Du musst mal wieder Butterkuchen machen!", das war die Info (ich bekomme also keine Anfragen, nur Ansagen, is klar...) vom gestrigen Tag. Ok, hab ich trotzdem nix gegen. Hefekuchen habe ich eh länger nicht gemacht, ein Kuchen für den Start ins Wochenende finde ich ohnehin super - geht also klar. Nuuur: ich hatte eigentlich vor, ein neues Rezept auszuprobieren und so habe ich den Hefekuchen mit Mandeln vorgeschlagen, den ich in Annik Weckers Buxh "Anniks Lieblingskuchen" gefunden habe. 

Das Buch hat mich neugierig gemacht, als es Maja von Moey`s Kitchen in der zweiten Jeden-Tag-ein-Buch-Woche vorgestellt hat. Und jetzt? Bin ich restlos überzeugt! Ein Backbuch, das mich sowohl auf den ersten als auch auf den zweiten Blick begeistert hat. Und dieser Kuchen mit Mandeln durfte dann auch gleich ausprobiert werden. Er wird wie ein Butterkuchen auf dem Blech gebacken und der klassische Belag (Mandelblättchen, Zucker, Butter) kommt hier in einer Variante mit gemahlenen Mandeln daher, die (ähnlich wie bei Nussecken) vorher im Topf erwärmt und zu einer Masse verrührt wird. Der perfekte Kompromiss zum Butterkuchenwunsch und wirklich köstlich! 




Hefekuchen mit Mandeln (nach Annik Wecker, 2013)

Für den Teig:

100 g Butter
600 g Mehl
1 Würfel Hefe
120 g Zucker
100 ml lauwarme Milch
3 Eier
3 TL Vanillezucker
1 gestr. Tl Salz 


Für den Belag:

300 g gem. Mandeln
300 g Butter
300 g Zucker
Das Mark einer Vanilleschote
3 EL Milch
1 Pr. Salz

Für den Teig die Hefe zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz in der Milch  auflösen, dann Eier und Butter dazugeben und weiterrühren. Dann wird das Mehl löffelweise dazugegeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Den lässt man dann auf das Doppelte aufgehen. Ist er aufgegangen, wird er auf einem (mit Backpapier ausgelegten Blech, Fettpfanne!!!) auseinandergezogen. Dann geht er nochmal ca. 20 Minuten. In der Zwischenzeit wird der Backofen auf 180 Grad vorgeheizt (im Buch steht 200, das war mir zu heiß). Die Zutaten für die Füllung kommen in einen Topf und werden bei mittlerer Hitze gerührt, bis die Butter geschmolzen ist. Die Masse kommt dann auf den Teig und alles backt zusammen 25-30 Minuten.






 * Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links



Viele liebe Grüße, Christina

Kommentare

  1. Allerliebst! Dein Blog gefällt mir sehr und ich komme gern wieder!
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhhh.... der Kuchen sieht einfach klasse aus!
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    der Kuchen sieht aber mal lecker aus!! Tolles Rezept, danke!!
    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus! Und als großer Annik Wecker Fan bin ich mir sicher, dass er auch so schmeckt :)
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Butterkuchen! Den muss ich auch unbedingt mal wieder backen! Vielen Dank für die Idee :D

    AntwortenLöschen
  6. Hui, der Kuchen sieht aber wirklich sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts