Sonntag ohne Kuchen? Ich habs probiert, hat nicht geklappt: Apfel-Zimt-Kuchen mit Streuseln




Vor diesem Kuchen lag ein Volle-Kanone-Zick-Zack-Kurs. Also, erst wollte ich für heute backen. Dann doch nicht (morgen muss ich ja eh ran, weil übermorgen hier Geburtstagskaffeetrinken ansteht). Dann wieder doch (ist ja Sonntag!) und dann habe ich "endgültig" NEIN gesagt. Und da saß ich dann heute Mittag hier und fand, dass der Sonntag doch einen Kuchen verdient hat und ohne doch eigentlich doof ist. Und so gings dann zum Schluss doch noch in die Küche und jetzt duftet es nach Äpfeln und Zimt und das ist gut so! Den gibts jetzt gleich zum Kaffee zur Feier des Tages, dass der Gatte heute wieder nach Hause kommt, der war nämlich schön mit Freunden in Holland. 

Und bei Euch? Gibts auch Kuchen oder ist der Ofen kalt geblieben?







Apfel-Zimt-Kuchen mit Streuseln

Für den Teig:

160g Zucker
3 Eier
200 g Mehl
2 TL Backpulver


Für den Belag:

4-6 Äpfel (je nach Größe)
1 EL Brauner Zucker
2 TL Zimt
Saft einer halben Zitrone

Für die Streusel:

125g Mehl
75 g Zucker
75g Butter

Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Dann Zucker und Eier schaumig schlagen (ca. 3 Minuten). Dann Mehl und Backpulver mischen und kurz unter die Eimasse rühren, dann in die Springform geben und verstreichen. Dann die Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Die werden dann in einer Schüssel mit dem restlichen Belagzutaten vermischt und dann auf den Teig gelegt. Aus den Streuselzutaten mit den Händen oder der Küchenmaschine krümelige Streusel produzieren, soll heißen: alles rein und los gehts mit dem Kneten. Die fertigen Streusel werden auf den Kuchen gestreut und dann geht alles in den Ofen. Ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und fertig!


Liebe Grüße, Christina

Kommentare

  1. Ich halte einen Sonntag auch ganz schwer ohne Kuchen aus :D Dabei gab es heute bei mir leider keinen :( Dafür machen deine Bilder mir ganz schön Appetit, sieht toll aus! Äpfel + Zimt sind ja immer eine göttliche Kombi <3 Antwort auf deine Mail bekommst du übrigens auch noch - bin nur gerade ein wenig daneben ;) Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina,
    ich stimme dir absolut zu! Einem Sonntag ohne Kuchen fehlt die Wohligkeit. Es gibt nichts schöneres, als einen entspannten Sonntag mit einem süßen Kuchen noch schöner zu machen. Am liebsten hab ich Sonntags einfaches: Gugelhupfe, Nusskuchen - alles möglichst ohne Schnickschnack. Einfach bodenständig.

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Oooh, der sieht aber lecker aus! Es ist ja jetzt eh die perfekte Zeit für Apfel und Zimt, finde ich :)
    Und mit den Sonntagen stimme ich dir natürlich zu - ohne Kuchen ist es kein echter ;)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Woher weißt Du exakt, welches Rezept ich gerade suche ... das ist ja gruselig!?
    Da ich dieses bis gestern noch nicht hatte, hab ich meinen Gefrierbeerenvorrat für eine Tarte zum Sonntagssüß verbraucht, aber diesen Kuchen hier werd ich gleich für diese Woche vormerken!
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gedankenübertragung vielleicht? Ich weiß nicht genau, was hier übers Netz alles so verbreitet wird :)
      Bin gespannt, ob er dir schmeckt!
      Liebe Grüße, Christina

      Löschen
    2. Gehirnwellen übers Laptop? Halloween ist doch erst in 3 Wochen!
      Super :) Ich hab´s schon ausprobiert und werd´s am Sonntag posten und verlinken (wenn´s recht ist!)
      Christel

      Löschen
    3. Ja, freu mich! Schick doch mal den Link, wenn du gepostet hast!

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. bisschen spät, aber hier isser:
      http://www.oh-mimmi.blogspot.de/2013/10/sonntags-apfel-streusel-kuchen.html
      LG Christel

      Löschen
  5. bei uns glüht der ofen nicht jeden sonntag, aber diesmal wärmte er einen schönen pflaumenkuchen.
    für den apfel-zimt streusel würde er bestimmt auch heiß anlaufen! lg, éva

    AntwortenLöschen
  6. hi meine Liebe!

    bei dir sind gerade süße Zeiten angebrochen wie ich anhand der geposteten Rezepte lesen kann,
    also Süßspeisen sind ja auch so der Seelenbalsam :-)
    Hoffe es geht dir gut, ich bin jetzt mal ein paar Tage abtauchen in Südtirol,
    mal abspannen ganz ohne Laptop ohne Kamera glaub ich nicht,
    aber mal sehen, was dann bei mir so gepostet wird,
    bin selbst schon gespannt!

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich wünsch dir eine super Zeit in Südtirol! Bin schon gespannt, was du so mitbringst...:-)
      Lass die Seele baumeln! Ich hab auch schon gedacht, dass mal wieder was Herzhaftes gepostet werden muss. Vielleicht Salat als Gegengewicht...:)

      Liebe Grüße, Christina

      Löschen
  7. oh, sieht das lecker aus bei dir!
    das muss ich mir mal genauer ansehen :)

    AntwortenLöschen
  8. Super, dass meine Freundin deinen Blog entdeckt und mir empfohlen hat !
    I will come back soon!
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
  9. wuuhhuuu der sieht aber lecker aus, vor allem sieht er super fluffig aus. Wie hast du das hinbekommen? Die Zutaten für den Teig lassen nicht erahnen, dass der Teig sooooo fluffig wird. Also hast du ein Geheimnis?? :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      da gibts keinen Trick. Eier und Zucker werden schön lange geschlagen und das Mehl nur kurz und vorsichtig untergehoben, das ist alles. ;)
      Liebe Grüße, Christina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts