Ich freu mich, ich bin zu Besuch bei Ann-Katrin!


Heute habe ich mich sehr gefreut! Denn heute bin ich (irgendwie) zu Besuch bei Ann-Katrin und ihrem Blog "Penne im Topf"! Ihr Blog ist einer der ersten, den ich nach meinem Beginn bei Blogger gefunden und seitdem regelmäßig besuche und lese. Falls ihr ihn noch nicht kennt: HIER entlang, ein Besuch ist es immer wert. Ann-Katrins Blog ist nicht nur optisch eine Augenweide. Sie zeigt total viele unterschiedliche Köstlichkeiten aus ihrer Küche und das in einer Schlagzahl, die mich immer erfürchtig erstarren lässt. Und heute gehts um mich! Ann-Katrin hat gefragt und ich habe geantwortet, das Ergebnis kann man HIER nachlesen. Und falls ihr ihren Blog noch nicht in eurer Leseliste habt, dann schnell dazufügen, es lohnt sich!

Hier gibts jetzt grünes Gemüse-Couscous mit Tandoori-Joghurt-Spießen (Rezept steht ganz unten). Lecker und total schnell fertig!




Liebe Grüße (heute besonders an Ann-Katrin)!



Grünes Gemüse-Couscous mit Tandoori-Spießen (für 4 Personen)

300 g Couscous
350 ml Gemüsebrühe
1 Bund Broccoli
250 g Zuckerschoten
6 Frühligszwiebeln, in feine Streifen geschnitten
3 Putenschnitzel
200 g Naturjoghurt
2 TL Tandoori-Gewürz
Salz, Pfeffer
Saft einer Zitrone
Olivenöl
Holzspieße

Die Putenschnitzel werden in Streifen geschnitten und diese auf Holzspieße gesteckt. Der Joghurt wird mit den Gewürzen und einem EL Olivenöl verrührt, dann damit die Spieße einstreichen und im Kühlschrank mainieren. Couscous mit heißer Brühe übergießen und einige Minuten quellen lassen, danach mit einer Gabel auflockern. Den Broccoli in Stücke schneiden und 4 Minuten in Salzwasser kochen, dann in kaltem Wasser abschrecken. Die Frühlingszwiebeln in etwas Olivenöl anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Zuckerschoten dazugeben und etwas mitdünsten. Gleichzeitig die Spieße in einer (mit Öl ausgestrichenen) Grillpfanne braten. Zum Schluss noch den Broccoli zu den anderen Gemüsen geben und mit erwärmen. Das Gemüse wird mit dem Couscous vermischt und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt und dann mit den Spießen zusamen serviert.
 
Follow my blog with Bloglovin

Kommentare

  1. hallöchen liebe christina,

    wieder mal ein toller Beitrag - mir gefällt es auch dass du ins Bild einen Titel eingebaut hast *gg*

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Durch deinen Besuch bei Ann-Kathrin bin ich erstmal auf dich aufmerksam geworden. Tolle Seite, ich stöber mich gleich weiter durch:) Und eins versprech ich dir: deine Tomatenbutter wird probiert!!! Tonia von Backen macht froh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tonia,
      das wirst du nicht bereuen. Freue mich, dass du hier gelandet bist!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ps: Überzeugt, ich folge dir bei Bloglovin:)

    AntwortenLöschen
  4. oh nein das ist ja super lieb von dir!! ich mag deinen Blog mindestens genau so gerne!!! du bist toll und deine Rezepte machen mir auch immer wieder Hunger... so wie gerade schon wieder. schön, dass wir uns in der virtuellen Welt kennen gelernt haben :-) ganz liebe Grüße ann -katrin

    AntwortenLöschen
  5. Wieder al so ein tolle Rezept von Dir. Ann-Katrins Blog kenne ich noch nicht. Ich schaue mal gleich. bin ganz gespannt. Lg, éva

    AntwortenLöschen
  6. mjamm mjamm - zu dir, deinem beitrag und zu penne im topf. ich lese da auch immer fleißig mit. wahnsinn, wie oft sie bloggt, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
  7. Huhuuu, klasse Interview, gefällt mir sehr gut. Und danke für den Blog, den kannte ich noch nicht.
    Liebe Grüße
    Mone :-)

    AntwortenLöschen
  8. Bin durch dein Interview hier gelandet und werde nun öfters reichschauen! Ein toller Blog, weiter so :) LG, Sanne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts