Vegetarisch am Wochenende #2: Maispfannkuchen mit Radieschenquark und Salat





Jetzt gibts Fast-Food auf vegetarisch! Wenn es ganz schnell gehen soll/muss und keine Zeit zum Einkauf ist, dann gibt es hier hin und wieder diese Maispfannkuchen. Die wichtigste Zutat ist Dosenmais, eigentlich immer im Haus - genau wie Eier, Mehl usw. Beim Quark kann man auch gut Resteverwertung betreiben (ein bisschen Quark/Joghurt/Sahne hier und Paprika/Radieschen/Gurke etc. da). Schnell zusammengerührt, in die Pfanne gehauen und FERTIG! Schmecken auch kalt zum Abendbrot. Übrigens das perfekte Kinderessen, Mais geht ja bei Kindern doch immer oder?







Maispfannkuchen mit Radieschequark und Salat (für 4 Personen)

Für die Pfannkuchen:
3 Dosen Mais
3 Eier
Salz, Pfeffer
Schnittlauch, gehackt
5-7 EL Mehl
Öl für die Pfanne

Für den Quark:
300g Magerquark
250 g Schmand
8 Radieschen
5 Frühlingszwiebeln
Salz, Pfeffer

Salat (ganz nach Geschmack)
Zutaten für Dressing nach Wahl


Den Mais abtropfen lassen und in einer Schüssel mit dem Pürierstab einen Teil davon zerkleinern (also einfach ein paarmal mit dem Pürierstab da rein). Dann werden die restlichen Zutaten dazugegeben und verrührt (Teig dann ein paar Minuten ruhen lassen). Für den Quark Radieschen würfeln, Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren (vorher ein bisschen von Radieschen und Frühlingszwiebeln für die Deko beiseite legen). Öl in einer Pfanne erhitzen und nacheinander aus dem Teig kleine Pfannkuchen ausbacken (immer so 3-4 Stück gleichzeitig in einer Pfanne). Mit Salat und Quark servieren.

Kleiner Tipp: Süßscharfe Chilisauce passt auch total super zu den Pfannkuchen!




Viele Grüße!

Kommentare

  1. sieht ja super gut aus! Ich finde die Idee mit Radieschenquark genial, kenn ich nicht, aber ich mag Radischerl sehr gern! Muss ich unbedingt mal nachmachen!

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept. Es wird bestimmt ein Renner bei uns. Alle sind verrückt nach Mais und auch nach Pfannkuchen. Alles unter einem Hut ist eine super Idee. LG, éVa

    AntwortenLöschen
  3. Oh sieht das gut aus, vielen Dank fuer das Rezept.
    Muesste eigentlich auch gleich mal ein paar Reste los werden.

    LG!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht ja super lecker aus :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts