Regen verpfeif dich! Kleine Grießkuchen im Weckglas ODER Backen gegen den Regen


Wochenend und Sonnenschein, am ... - Petrus, so geht das nicht! Diesem "Wetter" (mit Gäsefüßchen versehen, um meine Verachtung zu demonstrieren...) versuche ich mit Tee und Kuchen entgegenzutreten und so gibt es heute kleine Grießkuchen aus dem Weckglas.
Das ursprüngliche Vorbildrezept stammt von Leila Lindholm und heißt Grießkuchen mit Kirschen. Ich habe es mit Blaubeeren, Mandeln und Zimt und extra Vanilleextrakt abgewandelt und so gab es Blaubeer- und Kirschkuchen und einen Mandel-Zimt-Kuchen (für die "Ich-mag-kein-Obst-im-Kuchen"-Fraktion). Lecker! Mehr gibts nicht zu sagen. Oder doch! 
Die Sonne kommt gerade raus, es hat geklappt!









Grießkuchen mit Früchten oder Mandeln im Glas (für 4 Weckgläser a`250 ml - abgewandelt nach Leila Lindholm, 2012)

2 Eier
160 g Zucker
150 g weiche Butter
150 g Mehl
1 Prise Salz
2 TL Vanilleextrakt
70 g Grieß
Kirschen, Blaubeeren oder anderes Obst (pro Glas ca. 1 Handvoll) oder Mandeln, Zimt und etwas Butter
Butter und Paniermehl für die Gläser

Backofen auf 200 Grad vorheizen und Gläser fetten und mit Paniermehl ausstreuen (eine Springform mit 24 cm Durchmesser geht auch!). Dann werden die Eier mit Zucker und Vanilleextrakt weiß schaumig geschlagen, danach die weiche Buter untergerührt. Mehl, Grieß und Salz werden gemischt und dann unter die Ei-Zucker-Butter-Mischung gehoben.  Der Teig wird in  die Weckgläser gegeben und die Früchte leicht hineingedrückt. Oder Mandeln, Zimt und je ein Butterflöckchen auf den Teig geben. Dann 35 Minuten backen (Stäbchenprobe!). 









Viele Grüße und ein schönes (und vielleicht etwas sonniges) Wochenende!

Kommentare

  1. Stimmt. Ich schaue aus dem Fenster und da ist sie: die Sonne! Tja, sorry, aber ab heute musst du bis November jeden Tag Griesküchlein backen. :)

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
  2. Hey Luna,
    wenn das der Preis ist, mach ich es! Es gibt ja wirklich Schlimmeres, als jeden Tag Kuchen zu backen...!

    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen lecker aus und hören sich lecker an.
    Hab ein schönes Wochenende...
    Liebe Grüße
    Mone :-)

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh! Dass du wunderbare Kuchen im Glas backen kannst weiß ich ja schon - durfte ja selbst schon in den Genuss kommen! Die sehen auch ganz hervorragend aus! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Rezept, ich habe alle Zutaten im Haus und stürze mich gleich in die Küche! Bin mal gespannt, ob ich es einigermassen hinkriege. Bloss blöd, sind die Blaubeeren noch gefroren, aber das wird schon.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      das mit gefrorenen Blaubeeren ist aber kein Problem! Lass sie nur nicht vorher auftauen.
      Liebe Grüße, Christina

      Löschen
  6. mmmmmmmh - ich liebe grieß! was für ein tolles rezept - könnte sein, dass ich das in nächster zeit einfach mal frech nachbacke! ;-)

    lg, tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ein wunderbares Rezept - ist abgespeichert und wird mal die Tag mit Freundin diskutiert, wenn die überzeugt ist.....

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr lecker aus! Grieß gehört zu meinen Lieblingsspeisen;-) Das werde ich selbst auch mal nachbacken:)
    Winterliche Grüße aus dem Meraner Land, Luca.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts