Mein Wellness-Programm: Nusshörnchen mit Nougat backen!




Uff, es ist geschafft! Wir haben Konfirmation gefeiert am letzten Wochenende und daher war ich beim bloggen völlig raus. 
Tische, Stühle, Teller und zusätzliches Besteck mussten von überall angekarrt werden und dann im komplett (!) ausgeräumten Wohnzimmer festmäßig "arrangschiert" werden usw. usw. 
Jetzt ist das Kind konfirmiert und Mama kann wieder runterkommen. Und wie geht das besser als beim Backen? 

Da passte es mir natürlich prima, dass wir am Dienstag noch unsere Nachbarn zu einem "Nach-Konfirmations-Kaffetrinken" eingeladen haben. 
Die Hauptrolle spielten heute bei dem Kaffeeklatsch Zimtwaffeln mit Heidelbeeren, aber als kleine Zugabe habe ich kleine Nusshörnchen gebacken, die ich HIER bei PETRA  und HIER bei NINA schon bewundert habe. Ganz was Feines! Herausgekommen sind kleine nussige und total köstliche Hörnchen mit einer ganz feinen Zimtnote und einem Nougatkern. Und mit einem Happs im Mund und soo lecker!





Mini-Nusshörnchen mit Nougat (Quellen s.o.)

Für den Teig:
300 g Mehl
1 Prise Salz
200 g Butter
200 g Mascarpone

Für die Nuss-Mischung:
150 g gemahlene Haselnüsse
100 g Zucker
50 g Muscovado-Zucker
1 Tl Zimt

Für die Füllung:
200 g Nougat

Für den Teig die angegebenen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig wird dann in sechs Teile geschnitten, die zu Kugeln geformt werden. Jede Kugel in einem Gefrierbeutel tun, darin platt drücken (ich habe die Kugeln in der Tüte sogar schon etwas ausgerollt, das ist einfach und spart nachher Zeit) und ca. eine Stunde oder länger im Kühlschrank warten lassen. Danach werden die Teigplatten auf der Nuss-Mischung ausgerollt. Dafür werden die trockenen Zutaten vermischt und eine Handvoll (am besten) auf einer Backunterlage (ich habe eine Silikon-Backmatte genommen) ausgerollt und dabei die Teigplatte wenden, damit die Nuss-Mischung auf beiden Seiten gut haften bleibt. Die runde Teigplatte, die dabei entsteht, (sie sollte in etwa einen Durchmesser von 24 cm haben) wird nach dem Ausrollen in 16 Stücke (wie Tortenstücke) geschnitten. Die Nougatmasse wird so geschnitten, dass am Ende 96 kleine Rechtecke dabei rauskommen (ist ganz einfach!. Die Nogatstücke werden auf die breite Seite der Teigstücke gelegt, die dann wie bei einem Hörnchen zur kurzen Seite hin aufgerollt werden. Noch ein bisschen in Form biegen, ab aufs Backblech und bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.


Viele Grüße! 

Kommentare

  1. UI, die sehen echt superlecker aus, deine Hörnchen! Davon würde ich jetzt gerne auch ein paar vernaschen! Nougat, Zimt und Nüsse, das muss ja himmlisch schmecken <3 Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh sehen die toll aus! Ich glaube die probiere ich auch mal.
    Manno, jetzt hab ich Hunger und vieeeel appetit ;)

    AntwortenLöschen
  3. Nach einer stressigen konfirmation braucht man auch was süsses ;-)

    Mich würde interessieren, der Teig mit Mascarpone wird der "klebrisch" oder wie ein Quarkteig, eher fest, ich mache so Hörnchen nämlich öfter aus Quarkteig, aber mit Mascarpone, das stell ich mir so schwierig formbar vor..aber falls du mich eines besseren belehrst würd ich die niedlichen Teile mal nachmachen ;-)

    VG Bella von Bella kocht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bella, da kann ich dich eines besseren belehren. Der Teig war zuerst noch ein kleines bisschen klebrig (aber wirklich nicht viel), das konnte ich aber mit ein klein wenig Mehl beheben, sodass er schön glatt war und sich ganz toll ausrollen ließ. Und wenn der Teig beim Ausrollen noch gut in den Nüssen gewendet wird, dann klebt eh nix mehr.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Hi,

    Bin auch noch bei meiner Auszeit aber kochen, Backen entspannt mich auch immer :-)

    Wie is es dir ergangen konntest dich dabei entspannen oder erst beim Verzeehren?

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi meine Liebe,
      da konnte ich mich perfekt entspannen besonders beim Rollen. Ich habe dabei immer ein Hörbuch an und bin ganz raus, das ist toll. Nachher probieren ist dann auch entspannend, nur anders!

      Liebe Grüße, Christina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts