Geburtstag: Eine "kleine" Kuchenschlacht

Am Sonntag war hier großes Kuchenschmausen angesagt. Die große Tochter wurde 13 (!!!) und das musste natürlich gebührend gefeiert werden. Und viele Kuchenreste gab nicht, ein gutes Zeichen. Rezepte zeige ich heute mal nicht an, zwei verlinke ich. 
Aaalso, es gab Oreo-Cupcakes mit Nougat-Schoko-Topping aus der "Lecker Bakery". Sehr lecker, aber auch sehr mächtig   - da blieb schon mal was vom Topping auf dem Teller, also ein bisschen zu viel. Dann hatten wir Frankfurter-Kranz-Cupcakes, die ich schon vor Ewigkeiten bei Sylvia von "Rock the Kitchen" gesehen habe und seitdem nachbacken wollte. Am Wochenende war es dann so weit. Herausgekommen sind echte kleine Knüller: Ein lockerer und luftiger Teig mit einem fruchtigen Marmeladenkern ...


... und einer sagenhaften Vanille-Buttercreme. Über die Belegkirschen oben drauf kann man sicher geteilter Meinung sein, aber die sind hierbei Pflicht! Ich habe die Cupcakes schon am Vortag gemacht, das hat ihnen gut getan. Ich hätte nur das Krokant erst kurz vorher aufstreuen sollen, da hab ich nicht rechtzeitig geschaltet (war aber auch nicht soo schlimm). Dann gab es einen klassischen gedeckten Apfelkuchen, der aber diesmal nur mit einem Gitter gedeckt werden konnte, weil ich die Teigmenge nicht gut geteilt hatte und es nicht für eine Decke reichte. Dem Geschmack hat das aber gar nicht geschadet. Der Kuchen wurde natürlich mit halbfest geschlagener Sahne genossen. Ein wahrer Klassiker, der einfach nie aus der Mode kommt!






Und dann habe ich schon wieder bei Jeanny einen tollen Kuchen gefunden: Torta della Nonna mit Blaubeeren, eine Variation eines Rezepts von Leila Lindholm. Das ist ein cremiger Käsekuchen mit Ricotta und Marzipan, der mit Blaubeeren und einem leichten Orangenaroma ein wunderschöner Sommerkuchen wird. Gekrönt wird  die Masse vorm Backen mit Pinienkernen - Deluxe!!!  Jetzt sind alle Geschenke ausgepackt, die Reste verputzt, aber es wird weiter gefeiert. Mit dieser Feier wurde der jährliche Familien-Geburtstagsmarathon eingeläutet, der uns jedes Jahr im Juli kulinarisch flachlegt: drei weitere Feiern stehen in dieser Woche noch auf dem Plan. Es wird also weiter geschlemmt.

Viele Grüße!!!

Kommentare

  1. he, das sieht super aus, wow die HEIDIBeerKuchen - mhmmm, lecker!

    Liebe Grüße
    Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Tja, also das Einzige, was ich hier zu bemängeln hätte, ist, dass ich nicht eingeladen war ;-) Es sieht alles total köstlich aus!! Da hat sich deine Tochter bestimmt riesig gefreut!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Wow, an Deine Kuchentafel würde ich mich jetzt wirklich gerne setzen - aber mit was würde ich nur anfangen? ;-) Es freut mich jedenfalls, dass Dir mein Cupcake-Rezept gefällt *freu*. P.S: Heute gibt es noch ein neues Cupcake-Rezept auf dem Blog...

    AntwortenLöschen
  4. Der Blaubeerkuchen...ganz mein Fall! Gerne zwei Stück für mich. :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts